Abfahrt zur Million

SKL-Millionärin Dagmar Pörner-Lorenz verrät, was ihr perfektes Skiwochenende ausmacht

Kaiserwetter, Pulverschnee und freie Ski-Abfahrten. SKL-Millionärin Dagmar Pörner-Lorenz kann sich kaum etwas Schöneres vorstellen, als bei strahlendem Sonnenschein auf der Piste zu stehen. Die Gewinnerin des SKL Millionen-Events von April 2019 verrät, woher ihre Leidenschaft fürs Skifahren kommt, welche Pisten ihre Liebsten sind und was für sie im  Skiurlaub nicht fehlen darf.

Eine meiner größten Passionen ist das Skifahren. Zusammen mit meinem Mann, meiner Familie und Freunden haben wir inzwischen diverse winterliche Traditionen, Skirituale und Co., die wir gemeinsam zelebrieren.

„Ja Schifoan is des leiwandste, wos ma si nur vurstelln ko“ – auf mich trifft die Zeile aus Wolfgang Ambros‘ Lied „Schifoan“ definitiv zu. Bereits meine Eltern waren begeisterte Skifahrer. Die Liebe zum Wintersport war mir somit in die Wiege gelegt und schon als kleines Kind stand ich auf Skiern und fühlte mich im frischen Schnee immer wohl. Mir zuliebe hat sogar mein Mann angefangen Ski zu fahren. Nun können wir gemeinsam diesem Hobby nachkommen und noch schönere Stunden zu zweit verbringen. Mein Gewinn beim
SKL Millionen-Event 2019 kam besonders gelegen: Ich brauchte neue Skier und die habe ich mir direkt gegönnt. Das war nach der Zeit auch bitter nötig und mit den frischen Skiern macht mir die Abfahrt gleich doppelt so viel Spaß.

Tipps für die perfekte Abfahrt

Es gibt viele tolle Pisten, die ein traumhaftes Ski-Erlebnis ermöglichen. Unser liebstes Ziel ist derzeit Eben im Pongau, wohin mein Mann und ich seit vielen Jahren mit guten Freunden für einige Tage im Januar fahren. Dort mieten wir uns in der Regel gemeinsam eine Hütte und starten von dort aus in unser Winterglück.

Ebenso eine Reise wert ist Südtirol, denn für große Wintersport-Fans wie uns reicht es nicht nur einmal pro Jahr die Talabfahrt zu machen. In Südtirol nächtigen wir gerne in einer kleinen Pension mit nur drei Zimmern. Sie ist über die Zeit zum zweiten Zuhause für mich geworden, denn dort war ich schon als Kind mit meinen Eltern. Da kommt die Winter-Urlaubsstimmung immer schon beim Abbiegen in die Auffahrt zum Haus auf.

Aktuell genießen wir aber die Zeit zu zweit und planen unser nächstes Schnee-Abenteuer. Am meisten lohnt sich unserer Erfahrung nach der Skipass, der dazu berechtigt, den kompletten Verbund der Dolomiten zu befahren. Der Verbund klärt zudem darüber auf, welche Pisten geschlossen oder befahrbar sind, gibt einen Überblick über die einzelnen Skigebiete samt Pistenkilometer sowie den Status der jeweiligen Saisonzeiten und Talabfahrten. Praktisch ist außerdem die aktuelle Webcam, die bereits einen ersten Blick auf das entsprechende Skigebiet möglich macht und die Vorfreude steigen lässt – und wie wir ja alle wissen, ist Vorfreude bekanntlich eine der schönsten Freuden.

Mit einem Los der SKL-Lotterie können nicht nur Skiträume wahr werden, denn im Januar, der 2. Klasse des 150. SKL-Millionenspiels, warten über 310.000 Gewinne auf Losbesitzerinnen und Losbesitzer. Besonders spannend wird es am 5. Januar, dann haben 20 Losbesitzerinnen und Losbesitzer die einzigartige Chance, Kandidatin oder Kandidat des SKL Millionen-Events zu werden. Am 31. Januar können sich Spielerinnen und Spieler auf den Millionen Montag freuen und haben gleich 8 Mal die Chance auf die Million. So steht dem Glück bei der SKL-Lotterie nichts im Wege – und das auch abseits der Abfahrt.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Los und erfüllen auch Sie sich mit etwas Glück Ihre Skiträume:

Zuerst erschienen auf www.skl.de

Bildnachweise © GKL/Christian Boehm